Spiel 2016 Ausbeute und Empfehlungen (Teil 2)

Und weiter geht’s mit dem Kurzüberblick meiner Ausbeute der Spiel 2016.

Heute mit

  • Great Western Trail
  • 7 Wonders Duel – Pantheon (Erweiterung)

 

 

 

great_western_trail_psp-exklusiv_2016_4250231711145_01

Great Western Trail

Autor: Alexander Pfister
Verlag: eggertspiele/Pegasus

Great Western Trail ist das neue Spiel von Alexander Pfister, der gerade mit Mombasa den Deutschen Spielepreis gewonnen hat.

Das Spielprinzip ist eine Mischung aus Deckbuilding sowie Bewegung und Platzierung von Teilen auf einem großen Spielplan.

Es geht darum mit einem Viehtreiber (Spielfigur auf dem Plan) eine möglichst hochwertige Rinderherde (die man sich aus einer Kartenauslage kaufen kann) an verschiedenen Orten abzuliefern, um dadurch Siegpunkte zu erhalten. Zusätzlich kann man Gebäude errichten, Arbeiter einstellen, Handel mit Indianern treiben, Gefahren auf dem Plan entfernen, etc.

Das Spiel hat eine grandiose Mechanik und die einzelnen Aktionen sind absolut genial miteinander verzahnt. Die Thematik passt und es ist auch sehr gut zu zweit spielbar. Zusätzlich hat einen immensen Wiederspielwert.

Wenn ich nur eines der Spiele auf meiner Liste aussuchen dürfte,  wäre es definitiv dieses hier (sorry Uwe).

Bewertung:
absoluter Pflichtkauf

 

 

pic3143885

7 Wonders Duel – Pantheon

Autor: Antoine Bauza und Bruno Cathala
Verlag: Repos/Asmodee

Hierbei handelt es sich um die erste Erweiterung zur 2Spieler-Variante Duel von 7 Wonders.

Neu hinzugekommen sind  diverse Gottheiten und 2 Weltwunder (die sich auf die Götter beziehen), die einem zusätzliche Boni während des Spiels einbringen können. Die Gilden im dritten Zeitalter wurden in dieser Erweiterung abgeschafft.

Man hat jetzt die Möglichkeit anstatt eine Karte aus der Auslage zu nehmen einen der Götter zu „kaufen“, die natürlich alle unterschiedliche Fähigkeiten haben.

Das Spiel gewinnt durch die Erweiterung noch mehr taktische Tiefe und verlängert auch die Spieldauer etwas. Die Möglichkeit eines Wissenschaftssiegs wurde ausgebaut, was mir persönlich sehr gut gefällt. Die Gilden aus dem Basisspiel finde ich allerdings wesentlich gelungener als die Großtempel dieser Erweiterung,

Das Spiel wurde auf der Messe extrem gehyped, was ich nicht ganz nachvollziehen kann. Ich finde die Erweiterung gelungen, aber auch nicht mehr als das. Spieler, die das Basisspiel besitzen und es oft auf den Tisch bringen, sollten sie sich aber auf jeden Fall anschauen.

Bewertung:
kann man haben

 

Hier geht’s zu Teil 1 (Ein Fest für Odin, Das Orakel von Delphi)

facebookgoogle_plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.